Background Image

 

Motorradmuseum Otterbach

Motorradmuseum Heinz LuthringshauserMotorradmuseum Otterbach

Seit 1980 beherbergt das Motorradmuseum Heinz Luthringshauser in Otterbach eine einzigartige permanente Ausstellung fahrzeuggeschichtlich bedeutender Motorräder in wohl weltweit für diesen Zweck einmaligen Räumlichkeiten.

Es ist die ehemalige evangelische Kirche des Ortes, in welcher die Motorradrennsport-Legende Heinz Luthringshauser - der Gründer und bis zu seinem Tode 1997 Leiter des Museums - eine nicht nur für Motorradfahrer faszinierende Sammlung aufgebaut und in nahezu perfektem Zustand erhalten hat.

Von Beginn an vom Förderkreis Motorradmuseum Heinz Luthringshauser (heute: "Motorradmuseum Heinz Luthringshauser e.V.") finanziell und aktiv unterstützt, war es Heinz Luthringshauser möglich diese erstaunliche Dokumentation von über 80 Jahren Motorradgeschichte zu schaffen.

Die Sammlung besteht aus repräsentativen Maschinen Deutscher Hersteller wie Adler, BMW, DKW, HOREX, Miele, NSU, Opel, Zündapp, etc. und Italienischen, Englischen und Japanischen Fabrikaten.

Exoten, wie z.B. eine MEGOLA von 1921 mit 5-Cylinder-Sternmotor im Vorderrad ergänzen die Sammlung um seltene Stücke, an denen die Entwicklung des Motorrads eindrucksvoll abzulesen ist.


April-Oktober an Sonn- und Feiertagen von 10.00-12.30 und von 13.30-17.00 Uhr. Wegen Corona geschlossen!

 

Weitere infos erhalten Sie nach einem Klick auf das Logo:

Motorradmuseum Heinz Luthringshauser

 

Mit Deiner Bonus-Card der TIPTOP-Hotels
sammelst Du Punkte und unterstützt dadurch:
logo Mehrsi

Motorradstrassen tv

Tippi Top Motorrad

TOP-TIPP

Bikertage

test